Bänkli-Gottesdienst in Männedorf

Bank<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zumikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>117</div><div class='bid' style='display:none;'>1585</div><div class='usr' style='display:none;'>47</div>
Einweihung der Reformationsbänke am Panoramaweg
Marianna Schmuki,
Eine Arbeitsgruppe des Pfarrkapitels Meilen hat sich zum Ziel gesetzt, zum 500-jährigen Reformationsjubiläum ein Projekt zu planen, das im Unterschied zu einem Event etwas Bleibendes beinhaltet. Die Grundidee besteht darin, der Bevölkerung die Erinnerung an die Zürcher Reformation – insbesondere an den Reformator Ulrich Zwingli – durch positive «Denk-male» vor Augen zu führen.

Dies soll geschehen in Gestalt von zehn blauen Ruhebänken, die am Panoramaweg zwischen Zollikon und Feldbach errichtet werden. An der Rückenlehne werden Plaketten angebracht, auf denen ein «urchiger», zum Denken anregender Zwingli-Spruch sowie das Logo der betreffenden Kirchgemeinde stehen.

Liturgie: Pfarrpersonen aus den 10 Gemeinden
Musik: Bläserquintett "Querbläch".

Im Anschluss sind alle zu einem Apero eingeladen.

Sonntag, 20. Oktober, 16.00 Uhr, Kirche Männedorf