Weltgebetstag - Zimbabwe

WGT<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zumikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>117</div><div class='bid' style='display:none;'>1656</div><div class='usr' style='display:none;'>47</div>
Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!
Marianna Schmuki,
Die Weltgebetstagsliturgie 2020 kommt von den Frauen aus einem Binnenland im südöstlichen Teil von Afrika, aus Zimbabwe. Wir hören von einer beeindruckenden Landschaft mit Reservaten und Safarigebieten. Die Frauen aus Zimbabwe bereiteten eine sehr eindrückliche Liturgie vor. Sie erzählen von ihrem Leben mit Freuden und mit grossen Sorgen, sowohl politisch wie auch wirtschaftlich. Mit dem Titel der Liturgie zeigen sie uns, dass sie nicht resignieren, sondern voller Hoffnung und Mut in ihrem Glauben «aufstehen, ihre Matte nehmen und ihren Weg gehen» wollen.
Der Weltgebetstag ist eine internationale Bewegung und wird immer am ersten Freitag im März gefeiert. Im Gebet wird eine Verbundenheit mit der ganzen Welt ausgedrückt. Die Kollekte verhilft Frauen und Kindern rund um den Erdball zu besserer Bildung, damit sie wirtschaftlich unabhängig leben können.
Die Feiern werden durch ökumenische Frauengruppen organisiert und durchgeführt. Alle sind eingeladen an dieser Bewegung teilzunehmen.

Organisiert durch ökumenische Frauengruppen mit Unterstützung der reformierten
und katholischen Kirchgemeinden.

Zumikon: 18.30 Uhr Bruder Klaus Kapelle
mit anschliessendem Znacht