Online Gottesdienst am 24. Mai

16712075387_764f722701_k<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zumikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>83</div><div class='bid' style='display:none;'>1731</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>
Herzenssache - so lautet das Thema des Gottesdienstes vom 24. Mai, der am Vorabend hier aufgeschaltet ist:


Die Pfarrerinnen Adelheid Jewanski und Anne-Käthi Rüegg-Schweizer gestalten zusammen mit den Kirchenmusikern Raimund Wiederkehr & Jasmine Vollmer den Gottesdienst.
Adelheid Jewanski,
Was liegt Ihnen am Herzen? Was ist Ihr Herzensanliegen?
Vielleicht verbirgt sich gerade darin Gott?

Im hebräischen Denken der Bibel ist der Mensch eine Einheit - zwischen Geist, Seele und Körper wird nicht so stark aufgeteilt wie in der griechischen Philosophie. In der Bibel wird das Herz als Zentrum des Menschen betrachtet, aus dem Gutes und Böses kommt, in dem aber auch Kopf und Bauch, Ratio und Emotionen zusammenwirken. Aus dieser Anschauung heraus kommen unsere Beschreibungen, dass jemand mit ganzem Herzen bei einer Sache ist, von ganzem Herzen etwas wünscht oder sucht oder bewirken will. Das im Inneren eines Menschen angelegte bewirkt sein Engagement.
Beim Prophet Jeremia gibt es die Verheissung eines neuen Bundes, den Gott mit seinem Volk schliessen und sich ihnen selbst ins Herz schreiben will. Finden wir etwas davon in uns?