Die schönsten Kirchenlieder - zum Mitsingen und Anhören

DSC_9561<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zumikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>93</div><div class='bid' style='display:none;'>724</div><div class='usr' style='display:none;'>47</div>
Meret Roth, Sopran
Ulrike Andresen, Alt
Raimund Wiederkehr, Tenor
Ernst Buscagne, Bass
Jasmine Vollmer, Orgel und Harfe
Raimund Wiederkehr,
Ein Projekt aus der Corona-Zeit, das bleibt: Vier Sänger*innen haben unter der Leitung der Zolliker Organistin, Jasmine Vollmer, altbekannte und neue Kirchenlieder eingesungen. Die Aufnahmen sind als Videos vorhanden; man sieht, wie die Musiker*innen die Lieder in der ref. Kirche Zollikon aufgenommen haben.

Alle Liedtexte sind eingeblendet, so dass man von zuhause aus mitsingen kann.

Die Lieder sind in einer organischen Reihenfolge geordnet.

- Nach den Tageszeiten: beginnend am Morgen mit der "güldenen Sonne" und endend am Abend mit "Der Tag, mein Gott" und schliesslich in der Nacht mit "Der Mond ist aufgegangen"

- Nach der Gottesdienst-Ordnung: Beginnend mit Sammlung und Klage, über Lob, Glauben und und Dank bis zum Segen

- Nach dem Kirchenjahr: von Passion über Ostern bis Pfingsten

Neben altbekannten «Klassikern» finden sich – eher gegen Ende hin – auch moderne, groovige Songs.

Man kann die Lieder als Ganzes anhören und sich in eine grosse Feier hinein begeben, die vom Licht über das Dunkel und zurück ins Licht geht. Oder man kann einfach einzelne Lieder mitsingen oder hören. Für jede Lebenslage ist ein Kirchenlied dabei.

Einfach hier anklicken:

» Kirchenlieder