Update Pandemie vom 31. Mai 2021

Der Bundesrat hat am 26. Mai 2021 wie angekündigt die nächsten Öffnungsschritte bezüglich Pandemie-Massnahmen bekannt gegeben.
Gottesdienste sind weiterhin möglich, auch nach 19 Uhr. Die Obergrenze von 100 Teilnehmenden exkl. der Mitwirkenden ist einzuhalten. Erlaubt ist das Singen mit Maske. Erlaubt sind ebenfalls Bestattungen, die im Freundes- und Familienkreis durchgeführt werden. Die Kontaktdaten der Teilnehmenden werden am Gottesdienst und an der Abdankung festgehalten um ein Nachverfolgen von Kontakten im Fall einer Ansteckung zu gewährleisten.

Am Gottesdienst und an der Abdankung tragen alle eine Schutzmaske. Personen, die einen Dispens von der Maskentragpflicht haben bzw. ein entsprechendes Attest vorweisen können, können bei Gottesdiensten und Abdankungen ohne Maske teilnehmen.

Bei Konsumationen an Veranstaltungen gelten dieselben Auflagen wie für Restaurationsbetriebe und Essen und Trinken an den Sitzplätzen ist wieder erlaubt unter folgenden Bedingungen 2021_05_31 Kirche und Gastronomie während Corona.

Für Veranstaltungen in der Erwachsenenbildung gilt ebenfalls eine Beschränkung auf maximal 50 Personen und eine Kapazitätsbegrenzung auf ein Drittel der Räumlichkeit, ebenso Masken- und Abstandspflicht. In der Diakonie finden alle Angebote wieder statt, Gmüetlizmittag erst im Juli.

Seelsorge
Gespräche und Besuche sind unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich.

Für Kontakte, Gespräche und Seelsorge stehen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung:
Pfarrerin Adelheid Jewanski: Tel. 044 918 11 89 oder 079 821 59 71 (Mail: adelheid.jewanski@ref-zumikon.ch)
Sozialdiakonin Michelle Faude: Tel. 078 708 43 91 Mo. bis Do. 08.00-17.00 (Mail: michelle.faude@ref-zumikon.ch)

Weitere Punkte entnehmen Sie bitte dem Schutzkonzept Schutzkonzept_V14 .