Soforthilfe für die Ukraine

Die Kirchenpflege Zumikon hat 10'000 Franken für die die ukrainische Bevölkerung bewilligt.
Marianna Schmuki,
Die Spende geht an die Ärzte ohne Grenzen, welche in der Ukraine Material zur Versorgung von Kriegsverletzten nach Mariupol geliefert hat. Zudem für 30 Chirurg:innen aus der Ostukraine ein Telemedizin-Training für die Versorgung von Verletzten organisiert.

Die Notfallteams sind an der polnisch-ukrainischen Grenze eingetroffen. Sie versuchen derzeit, wichtige Mitarbeitende und Hilfsgüter in die Ukraine zu befördern und Soforthilfemassnahmen auf beiden Seiten der Grenze einzuleiten.